HORSE WOMAN  Pferdeosteopathie

Pferdeosteopathie 

Läsionen


Läsionen der Gelenke

Die Beweglichkeit der Gelenke der Pferde kann aus vielerlei Gründen eingeschränkt sein. Eine der Häufigsten Einschränkungen der Gelenke beim Pferd ist sicherlich die Arthrose, d.h. die Kochenzubildungen an den Gelenkpartnern. Aber auch die Knochenaufllösung, Gallen oder andere Deformierungen der Gelenke können zu Einschränkungen führen.

Ebenfalls sehr häufig ist auch die Einschränkung der Beweglichkeit der Gelenke durch Entzündungen, Überdehnungen, Risse des Sehnen und Bandapparates, der dem Gelenk Halt und Beweglichkeit gibt. Hier kann der Osteopath hauptsächlich durch sanfte Fasziendehnung zur Heilung beitragen. In diesem Zusammenhang möchte ich erwähnen, dass der Osteopath immer in enger Zusammenarbeit mit dem Tierarzt agieren sollte.

Rückständigkeit

Gliedmaßenstellung (Lot Bug und Zehe) - Rückständig
Von der Seite gesehen verläuft das Lot durchs Ellbogengelenk (Art. Cubiti) vor dem Vorderfußwurzelgelenk (Art. Carpii / Karpalgelenk)

Rückständiges junges Pferd = hohen Halsansatz
Sattel, Longiergurt, Voltigiergurt, Sehnen überbeansprucht, verkürzte Hangbeinphase, Palmarer Symptom Komplex, Händigkeit des Reiters, Kontralaterale Hinterbeinproblematik = einseitige Rückständigkeit
Pferd wurde zu früh versammelt, Hinterhand konnte noch keine Last aufnehmen,
Hinterhand kann keine Last aufnehmen, schiebt nicht, Pferd zieht sich über die Vorhand
Auch möglich- Trageerschöpfung oder Hufrollenentzündung (Entlastung der Trachten)

Ein überentwickelter Latissimus Dorsi kann zur Rückständigkeit der Vorhand führen. Ein solcher deutet darauf hin, dass das Pferd weniger von hinten schiebt, sich stattdessen nach vorne zieht. Ursache dafür ist entweder, dass das Pferd zu früh versammelt wurde, die Last hinten aber noch nicht aufnehmen konnte oder dass das Pferd hinten Probleme hat, die es vorne zu kompensieren versucht. Auch der Muskulus Pectoralis Profundus (Rumpfträger) kann hyperton sein. Das Pferd würde sich vermehrt auf das Gebiss legen, quasi ein 5. Standbein haben

Vorbiegigkeit

Karpalgelenk nach vorne in Flexion, geht auf den Zehenspitzen, Entlastung der palmaren Strukturen - nach dem Training oder permanent

Vorbiegig = 72 Stunden Regenerationszeit
Strukuren sind erholt erst nach 10 Tagen
Kontrollierten Schritt auf hartem Boden,

Muskelläsionen

Die Muskelfunktion kann aus vielerlei Gründen eingeschränkt sein. Häufiger als gedacht, ist falsches Equipment die Ursache für eine verminderte Leistungsfähigkeit der Muskulatur. Drückt beispielsweise ein zu enges Kopfeisen des Sattels permanent auf den thorakalen Teil des Trapezmuskels kann der Muskel nicht arbeiten, er ist dauerhaft angespannt und wird deshalb nicht genügend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt, er atrophiert. Und das ist nur ein Muskel, der oft unter einem falschen Sattel leidet. Die gesamte Rückmuskulatur ist nicht selten verspannt, wenn der Sattel nicht richtig sitzt. Aber auch falsches Training, wenn etwa der Rücken des Pferdes durchgedrückt wird, führt zu Verspannungen in der Rückenmuskulatur.

Wirbelläsionen

Wirbelläsionen entstehen oftmals bei Unfällen, beim Stolpern oder bei abrupten Bewegungsabläufen. 

Restriktionen